Balance Igel

Balance Igel

Was ist ein Igelball?

Viele von Ihnen werden ihn mit Sicherheit kennen: Den Igel Ball, auch bekannt als Noppen-, Therapie- oder Massageball. Vielleicht wurde er bereits zu einem Ihrer Alltagsgegenstände oder ist sogar auf Reisen immer mit dabei.
Für all diejenigen unter Ihnen, die Neulinge auf diesem Gebiet sind: Bei diesem Gegenstand handelt es sich um einen Kunststoff-, oder Gummiball, der rundherum mit spitz zulaufenden Noppen versehen ist. Sein Durchmesser variiert dabei in der Regel zwischen 4 bis 15 Zentimetern. Besonders große Bälle können sogar einen 28 Zentimeter Durchmesser aufweisen.

Verschiedene Farben zeigen die jeweilige Größe an. Darauf dürfen Sie sich allerdings nicht zu hundert Prozent verlassen, da sich diese Angaben von Hersteller zu Hersteller unterscheiden und es keine einheitliche Regelung gibt.
Für welchen Massageball Sie sich letztendlich entscheiden, hängt unter anderem davon ab, für welches Körperteil sie ihn benutzen möchten. Große Muskeln, wie zum Beispiel der Oberschenkel oder auch die Rückenmuskulatur, werden am besten mit einem größeren Modell bearbeitet. Kleinere Bälle finden vor allem an Hand und Fuß Anwendung. Es bestehen jedoch auch Ausnahmen: Es ergibt nämlich durchaus Sinn ein kleines Modell am Oberschenkel zu verwenden, wenn Sie hier einen Punkt intensiver behandeln und tiefer in das Gewebe eindringen möchten.

Obendrein bestehen neben unterschiedlichen Größen auch verschiedene Härtegrade. Richten Sie diese stets nach Ihrer Empfindlichkeit und wie stark Sie Ihre Therapie durchführen möchten.

 mehr lesen...

Wo können Sie den Igelball überall einsetzen?

Die Anwendungsmöglichkeiten für Igelbälle scheinen beinah unendlich zu sein. Deshalb habe ich im Folgenden die Besten für sie zusammengefasst.

1. Massage

Für eine Massage werden Igelbälle wohl am häufigsten gebraucht. Dabei kann sie durch einen Partner erfolgen oder auch selbst am eigenen Körper durchgeführt werden.
Doch inwiefern hilft uns der Ball dabei eigentlich?
Grundsätzlich lässt sich sagen, dass mit ihm Verspannungen gelöst werden. Diese entstehen beispielsweise durch eine Überbelastung beim Sport, Fehlhaltungen am Arbeitsplatz oder auch Stress. Dann erhöht sich die Spannung der Muskulatur so sehr, dass die dortigen Blutgefäße verengt werden. Es gelangt weniger Sauerstoff zu den Muskelzellen, was starke Schmerzen auslösen kann.
Durch eine anschließende Behandlung mit dem Noppenball werden diese Schmerzen wieder deutlich verringert.

2. Regeneration nach dem Sport

Hier ist der Igelball für alle sportlich Aktiven unter Ihnen interessant. Wie bereits oben beschrieben, verlangsamt die angespannte Muskulatur den Blutfluss. Da dies jedoch meist der Normalfall nach einer harten Trainingseinheit ist, hilft der Ball dabei nicht nur Schmerzen zu lindern, sondern auch die Nährstoffzufuhr wieder zu erhöhen. Dabei gilt: Je mehr Sauerstoff die Muskeln erreicht, umso schneller erfolgt die Regeneration nach dem Sport.
Rollen Sie ihn dafür langsam und relativ sanft über die beanspruchten Stellen.

3. Muskelaktivierung

Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, sich mit dem Igelball auf Ihr anstehendes Training vorzubereiten. Benutzen Sie ihn schneller und mit mehr Druck, wird der Muskel besser durchblutet - gleichzeitig aber auch so aktiviert, dass er bereit für die Belastung ist. Wenden Sie dies an den Beinen vor einem Lauf und an den Armen zum Beispiel vor dem Schwimmen an.

4. Neurologische Probleme

Nach einem Schlaganfall kommt es leider oftmals u. a. zu einer Lähmung in einen Arm. Dabei wird auch die Sensibilität der Haut beeinflusst. Um wieder etwas Gefühl zurückzugewinnen, kann hier eine Therapie mit dem Igelball sehr sinnvoll sein. Seine Noppen erhöhen die Hautsensibilität, da sie im Vergleich zu einer glatten Fläche leichter wahrgenommen werden können. Zusätzlich bewirken Greifübungen eine Kräftigung der beeinträchtigten Handmuskulatur.

5. Psychische Erkrankungen

Wer schon einmal unter einer Angststörung gelitten hat oder einen Betroffenen kennt, weiß, wie verloren man sich oftmals fühlt. Das Halten oder Kneten eines Therapieballs hilft dann, sich wieder zu erden. Seine spitzen Enden können außerdem von der Angst ablenken, indem sie einen hohen taktilen Reiz in der Handinnenfläche auslösen.

6. Greifübung für Babys

Auch die ganz Kleinen haben Spaß an dem bunten Ball. Denn sobald sie ihre eigene Umgebung erkunden, greifen sie nach allen Gegenständen, die sie erreichen. Die Noppen fördern dabei die Sensibilität ihrer Finger und der Ball rutscht ihnen zudem nicht so schnell aus der Hand. Dabei ist er allerdings nicht so spitz, dass sich die Kinder verletzen könnten.

7. Jonglieren

Für alle anderen Altersklassen ist der Therapieball ideal zum Jonglieren lernen. Auch hier gilt wieder: Aufgrund seiner unebenen Oberfläche ist er einfacher zu greifen, wodurch sich die Erfolgschancen um einiges steigern. Mit unterschiedlichen Größen kann der Schwierigkeitsgrad zudem erhöht, oder auch gesenkt werden.

8. Kleiner Helfer im Büro

Dadurch, dass Igelbälle nicht viel Platz in Handtasche oder Aktenkoffer einnehmen, können sie auch ganz einfach mit ins Büro genommen werden. Nach vielen Stunden an Tastatur und Maus werden sich Ihre Hände über eine kurze Massage freuen. Und für alle Frauen, die regelmäßig High Heels tragen: Der Ball lässt sich für eine Lockerung der Fußmuskulatur auch ganz unauffällig unter dem Schreibtisch platzieren.

9. Hundespielzeug

Der Igelball ist tatsächlich etwas für jeden. Selbst Ihr Hund wird sich freuen, wenn er ihm hinterherjagen und mit ihm spielen darf. Das Gute daran: Der Ball ist so stabil, dass er nicht sofort kaputtgeht - selbst wenn sich Ihr Hund einmal darin verbeißt.

Die Vorteile eines Igelballs

1. Handlich unterwegs auf Reisen: Er kann überall mit hingenommen werden, da er in beinah jede Handtasche passt. Und sogar im Flugzeug kann er ganz einfach auch im Handgepäck verstaut werden.
2. Platzsparend Zuhause: Auch in den eigenen vier Wänden kann er problemlos verstaut werden und nimmt zum Beispiel in einer Schublade nicht viel Platz ein.
3. Einfache Handhabung: Der Gebrauch eines Igelballs ist leicht verständlich. Die Übungen verstehen sich in der Regel von selbst. Und selbst dann, wenn die Durchführung einmal nicht so gut funktioniert, ist das Verletzungsrisiko äußerst gering.
4. Schneller Erfolg: Bereits nach kurzer Anwendung zeigt sich meist eine große Wirkung. 10 Minuten lockeres Rollen nach einem harten Training verbessert die Regeneration beispielsweise ungemein.
5. Kein Therapeut erforderlich: Selbstverständlich schadet der Rat eines Profis nie, jedoch kann der Ball auch gut von Ihnen alleine angewendet werden. Das Bezahlen einer teuren Therapiestunde fällt somit weg.
6. Mit Kleidung möglich: Eine gute Nachricht für alle, denen es unangenehm ist sich auszuziehen: Die Igelball-Behandlung zeigt seinen Erfolg auch durch Socken, Hose und T-Shirt hindurch. Möchten Sie effektiver behandeln, ist eine Durchführung auf nackter Haut natürlich empfehlenswert.
7. Für jede Person geeignet: Unterschiedliche Größen, Farben und Härtegrade bieten für jeden von Ihnen eine gute Auswahl.
8. Günstig: Im Vergleich zu vielen anderen Sportartikeln ist der Noppenball zu einem guten Preis zu erwerben.

Fazit

Der Igelball ist durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ideal, um Alltag, Training und Therapie zu verbessern beziehungsweise zu ergänzen.

 weniger anzeigen...

* Preise inkl. USt. zzgl. Versandkosten

Erfahrungen & Bewertungen zu AFH Webshop